Rezept: SHEKO Bounty Protein-Riegel

Lesezeit: < 1 Minute

Rezeptbewertung

Portionen?15 PortionenGesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitMittel

SHK_Icon_Kalorien

_FlaecheSHK_Icon_Kalorien
Kalorien
100
SHK_Icon_Proteine

_FlaecheSHK_Icon_Proteine
Protein
2,5 g
SHK_Icon_Kohlenhydrate

_FlaecheSHK_Icon_Kohlenhydrate
Kohlenhydr.
3 g
SHK_Icon_Fett

_FlaecheSHK_Icon_Fett
Fett
8,5 g

Saftig-süß, mit leckeren Kokosraspeln und knackiger Schokolade – da läuft dem Einen das Wasser im Munde zusammen, dem Anderen sträuben sich die Nackenhaare. Bounty liebt oder hasst man. Wenn Du zu den Kokos-Lovern gehörst, treffen wir mit diesem einfachen Rezept für Bounty Protein-Riegel bei Dir bestimmt genau ins Schwarze – sooo lecker!

Low fat sind sie zwar nicht, mit rund 100 kcal und nur 3 g Kohlenhydraten pro Portion passen die Protein-Riegel aber trotzdem auch mal in eine cleane Ernährung. Die Riegel sind fix und mit wenigen Zutaten selbstgemacht und lassen sich super als Goodie nach dem Training vorbereiten. Oder vor dem Training, quasi als Motivation. Oder eins davor und eins danach...

Zutaten

 100 g Kokosraspeln
 25 g Kokosöl
 3 Esslöffel SHEKO-Proteinpulver Kokos  
 100 ml Wasser
 100 g Zartbitterschokolade (mind. 75 % Kakao)
 etwas Süßstoff

Zubereitung

1

Kokosraspeln, Kokosöl, Proteinpulver und ein paar Tropfen flüssigen Süßstoff vermengen. 75-100 ml Wasser dazugeben, bis eine formbare Masse entsteht.

2

Kokosmasse mit den Händen zu 10-15 länglichen Riegeln formen. Für etwa 20 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

3

Unterdessen die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Kokosriegel aus dem Kühlschrank nehmen und mit der flüssigen Schokolade bedecken.

4

Fertige Bountys für eine halbe Stunde im Kühlschrank oder dem Gefrierfach fest werden lassen und am besten kalt genießen.

About

Wer hat beim Duft von Kokosnuss auch sofort ein Sommer-Feeling und denkt an weißen Sand und türkisfarbenes Wasser? Wehendes Haar, ein weißer Strohhut, eine kleine Prali- … Moment, das war doch der falsche Werbespot. 🤔

Um Kokos geht’s hier aber trotzdem. Die leckeren Bounty Protein-Riegel schmecken uns darum im Sommer und direkt aus dem Kühlschrank am allerbesten. Du kannst die Riegel übrigens auch einfrieren und an heißen Tagen als Bounty-Eis genießen. Wenn Du Dich für die Eisvariante entscheidest, empfehlen wir, im Rezept Kokosöl und Wasser mit der gleichen Menge Kokosmilch zu ersetzen. Schleckt sich besser.

Zutaten

 100 g Kokosraspeln
 25 g Kokosöl
 3 Esslöffel SHEKO-Proteinpulver Kokos  
 100 ml Wasser
 100 g Zartbitterschokolade (mind. 75 % Kakao)
 etwas Süßstoff

Zubereitung

1

Kokosraspeln, Kokosöl, Proteinpulver und ein paar Tropfen flüssigen Süßstoff vermengen. 75-100 ml Wasser dazugeben, bis eine formbare Masse entsteht.

2

Kokosmasse mit den Händen zu 10-15 länglichen Riegeln formen. Für etwa 20 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

3

Unterdessen die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Kokosriegel aus dem Kühlschrank nehmen und mit der flüssigen Schokolade bedecken.

4

Fertige Bountys für eine halbe Stunde im Kühlschrank oder dem Gefrierfach fest werden lassen und am besten kalt genießen.

Rezept: SHEKO Bounty Protein-Riegel
  • SHEKO Inbox

     

    SHEKO
    4er SET

    109,95 €

    1,10 € / Mahlzeit

    Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte für 100 Mahlzeiten auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest.

    Set zusammenstellen

    GRATIS
    SHAKER

    Zur ersten Bestellung als angemeldeter SHEKO Lover

    Jetzt Lover werden