Cheat Day – diese 5 Regeln solltest Du beachten

Lesezeit: 3 Minuten

Sechs Tage Verzicht, ein Tag Genuss: Das ist das Prinzip des Cheat Days – oder nicht? Diese fünf Regeln solltest Du beachten, damit der Cheat Day für Dich funktioniert.

Ein Cheat Day ist ein Freifahrtschein fürs Betrügen – zumindest den eigenen Ernährungsplan. Pizza, Pommes, exzessive Mengen an Süßem und Cola ohne zero, so stellt man sich einen gelungenen Schlemmertag vor. Mit gesunder Ernährung hat das nicht viel zu tun (wie die aussieht, liest Du hier), doch angeblich hilft ein regelmäßiger Cheat Day sogar beim Abnehmen, indem er den Stoffwechsel in Schwung hält.

5 goldene Regeln für den Cheat Day

Soweit die Theorie. Damit ein Cheat Day auch in der Praxis funktioniert, gibt es allerdings ein paar Dinge zu beachten.

1. Achte auf Deine Kalorienbilanz.

Abnehmen geht ausschließlich über eine negative Kalorienbilanz, Du musst unterm Strich mehr verbrennen, als Du aufnimmst. Der Cheat Day ist da keine Ausnahme – auch an ihm werden Kalorien nicht auf wundersame Weise unwirksam. Das Mehr an Kalorien, die Du am Cheat Day essen möchtest, musst Du darum an den übrigen Wochentagen einsparen.

Zur Veranschaulichung ein Beispiel:

Du willst ein paar Kilo abnehmen. Mit der Zauberformel hast Du ausgerechnet, dass Du dafür statt Deines normalen Verbrauchs von 1900 kcal nur noch 1500 kcal täglich zu Dir nehmen darfst, bis Du Dein Zielgewicht erreicht hast. Das kannst Du entweder an sieben Tagen die Woche genau so durchziehen und auf einen Cheat Day verzichten – oder Du limitierst Dich an sechs Tagen auf 1250 kcal und kannst am siebten Tag satte 3000 kcal essen.

Das bringt uns direkt zum nächsten Punkt:

2. Finde Deinen eigenen Cheat-Rhythmus.

Der Cheat Day soll Dir zeigen, dass eine gesunde Lebensweise auch mit gelegentlichen Ausnahmen funktioniert. Der Einfachheit halber (und damit man vor lauter Cheaterei nicht damit beginnt, sich selbst zu veräppeln) werden diese Ausnahmen in der Regel alle auf einen Tag gelegt, Du kannst das für Dich aber anpassen, wie Du Lust hast. Wir predigen es oft, aber gerne nochmal: Wichtig ist, dass Du innerhalb Deiner Kalorienbilanz bleibst – wann Du isst, ist relativ egal.

3. Übertreib‘s nicht.

Um Deiner Gesundheit nicht zu schaden, solltest Du weder am Cheat Day völlig über die Stränge schlagen noch an den restlichen sechs Tagen vollständigen Verzicht üben. Balance ist das Stichwort. Selbst wenn Du auf die Woche gesehen innerhalb Deiner Kalorienbilanz bleibst, bringt ein extremer Cheat Day mit vielen Kohlenhydraten, Zucker und jeder Menge Fett Dein Verdauungssystem gehörig durcheinander. Auch wenn’s lecker sein kann: Gut tut das nicht.

Und wenn Du es trotzdem mal so richtig hast krachen lassen, Dir nach Pizza Funghi noch Pizza Nutella gegönnt und das Ganze mit einem XL-Softdrink heruntergespült hast, gibt es eine Lösung: SHEKO. Mit nur rund 200 kcal pro Portion gleicht der Mahlzeitenersatz auch ausufernde Cheat Days aus. Gut für’s schlechte Gewissen – nur nicht so oft.

4. Iss nur, wenn Du es wirklich willst.

Cheate nicht um des Cheatens Willen. Nur weil heute Sonntag ist und Du da normalerweise ordentlich reinhaust, heißt das noch lange nicht, dass Du ungehemmt fettiges, süßes und anderweitig ungesundes Zeug in die hineinstopfen musst, obwohl Du eigentlich gar keinen Hunger hast. Iss auch am Cheat Day nur, auf was Du wirklich Lust hast und höre wie an jedem Tag der Woche auf, wenn Du satt bist.

Das führt uns zum letzten Gebot:

5. Sieh den Cheat Day als Motivation.

… und nicht als Belohnung: Wenn Du den Cheat Day nur als Belohnung für Deinen Verzicht an den restlichen Tagen siehst, hast Du etwas falsch verstanden. Dein Lohn für eine gesunde Lebensweise ist ein gesunder Körper und das ist besser, als eine Pizza je sein könnte. Der Cheat Day als kleine Ausnahme von der Regel hilft Dir dabei, eine grundsätzlich gesunde Ernährungsweise durchzuhalten und dadurch Deine Ziele zu erreichen – Völlerei am Cheat Day selbst sollte aber nie Dein Ziel sein.

Fazit – das bringt der Cheat Day

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so ist auch seine Ernährung eine Frage der Gewöhnung. Sogar den Geschmackssinn kriegt man mit ein bisschen Training (und das besteht zur Abwechslung mal ganz einfach aus Essen, yay!) dahin, wo man ihn haben will. Das passiert ganz automatisch: Wenn man sich eine Weile lang anständig ernährt, viel Frisches und Leichtes isst und sich bei Süßigkeiten und Junk Food zurückhält, merkt man bald, wie wahnsinnig süß, fettig oder überwürzt das ist, was man früher als normal oder lecker empfunden hat.

Das heißt auch: In der ersten Zeit ist es manchmal noch hart, ja, doch später genießt Du Deine neue Ernährungsweise und hast nicht mehr das Gefühl, auf irgendetwas zu verzichten. Dann kann es passieren, dass Du eines Morgens aufwachst und Dich wahnsinnig auf Deinen Protein-Joghurt mit frischen Beeren freust – und keinen Gedanken mehr an Nutellabrötchen verschwendest. 😱

Und genau das sollte Dein Ziel sein: Eine bewusste Ernährung so zu verinnerlichen, dass Du intuitiv gut isst und gar keine große Lust mehr auf ungesundes Essen hast. Cheat Days sind super, um Dich auf dem Weg dorthin zu motivieren und Dir zu zeigen, dass Du gar nicht 100 % clean essen musst, um Deine Ziele zu erreichen. Mit der Zeit kannst Du das geplante Cheaten aber getrost bleiben lassen – Du wirst dann im Gefühl haben, was Du Dir erlauben kannst und was nicht.

SHEKO 3er Probier-Set

3 x 450g – 119,85€ 79,95€

Auch schon süchtig? Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest und sparst dabei.

Set zusammenstellen
  • Nährwerte Pro Portion
    ANGERÜHRT MIT 275 ml FETTARMER MILCH

    202 Kalorien

    Entspricht etwa 100 g Joguhrt 1,5 % mit Früchten + 40 Roggen Flocken

    21,8 g Protein

    Entspricht mehr als 3 Eier (1 Ei = 53 g; 175 g = 22,4 g Eiweiß)

    486 mg Calcium

    Entspricht etwa 500 g Magerquark

    0,3 g Ballaststoffe

    Entspricht etwa 1 Scheibe Knäckebrot

    1,2 g Omega-3

    Entspricht etwa 10 g Walnüsse

    31,7 g Vitamine & Mineralien

    Entspricht etwa 5 Äpfel (130 g)

    Jetzt probieren
  • Nährwerte Pro Portion
    ANGERÜHRT MIT 275 ml FETTARMER MILCH

    202 Kalorien

    Entspricht etwa 100 g Joguhrt 1,5 % mit Früchten + 40 Roggen Flocken

    21,8 g Protein

    Entspricht mehr als 3 Eier (1 Ei = 53 g; 175 g = 22,4 g Eiweiß)

    486 mg Calcium

    Entspricht etwa 500 g Magerquark

    0,3 g Ballaststoffe

    Entspricht etwa 1 Scheibe Knäckebrot

    1,2 g Omega-3

    Entspricht etwa 10 g Walnüsse

    31,7 g Vitamine & Mineralien

    Entspricht etwa 5 Äpfel (130 g)

    Jetzt probieren
  • Nährwerte Pro Portion
    ANGERÜHRT MIT 275 ml FETTARMER MILCH

    202 Kalorien

    Entspricht etwa 100 g Joguhrt 1,5 % mit Früchten + 40 Roggen Flocken

    21,8 g Protein

    Entspricht mehr als 3 Eier (1 Ei = 53 g; 175 g = 22,4 g Eiweiß)

    486 mg Calcium

    Entspricht etwa 500 g Magerquark

    0,3 g Ballaststoffe

    Entspricht etwa 1 Scheibe Knäckebrot

    1,2 g Omega-3

    Entspricht etwa 10 g Walnüsse

    31,7 g Vitamine & Mineralien

    Entspricht etwa 5 Äpfel (130 g)

    Jetzt probieren
  • Nährwerte Pro Portion
    ANGERÜHRT MIT 275 ml FETTARMER MILCH

    202 Kalorien

    Entspricht etwa 100 g Joguhrt 1,5 % mit Früchten + 40 Roggen Flocken

    21,9 g Protein

    Entspricht über 100 g Cashewnüssen

    482 mg Calcium

    Entspricht ca 225 g Grünkohl

    0,3 g Ballaststoffe

    Entspricht 7,7g Fenchel

    1,2 g Omega-3

    Entspricht ca. 33 g Lachs

    24 g Vitamine & Mineralien

    Entspricht etwa 5 Äpfel (130 g)

    Jetzt probieren
  • Passwort vergessen?
    Passwort verloren? Bitte gib Benutzernamen oder Emailadresse ein. Wir schicken den Link zum Erstellen eines neuen Passworts via Email.
    Neuregistrierung = 50 SHEKO Points als Geschenk erhalten!